Deutsch  English

Historie ITF-EDV Fröschl

2012

2012

Der Hamburger Modemhersteller Dr. Neuhaus Telekommunikation GmbH übernimmt den Softwarespezialisten ITF-EDV Fröschl GmbH und den Zählerhersteller ITF Fröschl GmbH. Das Ziel der Firmenübernahme ist die gegenseitige Nutzung von Synergien bei gleichzeitigem Erhalt der Unternehmen als eigenständige Marken. Der bisherige Geschäftsführer der ITF-EDV Fröschl GmbH und Unternehmensgründer Wilfried Fröschl hat damit die offene Unternehmensfolge geregelt und die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft gestellt.

 

Dr. Neuhaus mit Hauptsitz in Hamburg und Produktionsstandort in Rostock besteht seit 1979 und gliedert sich in die Produktbereiche Zählerdatenfernauslesung und Industrie-Automation. Das Unternehmen beschäftigt rund 100 Mitarbeiter (Stand Juni 2012). Seit 1994 ist Dr. Neuhaus Telekommunikation eine 100%ige Tochtergesellschaft der französischen Sagemcom. Informationen finden Sie unter: http://www.sagemcom.com.

1994

1994

Auf Grund neuer elektronischer Techniken im Zählerwesen mit den zu erwartenden raschen Innovationszyklen, der erhöhten Nachfragen für mobile Datenerfassung und Messdatenverarbeitung im PC-Bereich, entschlossen sich die Gesellschafter der ITF ein neues selbständiges Unternehmen für Softwareentwicklungen zu gründen. Daraufhin entstand im Juli 1994 das Unternehmen ITF-EDV Fröschl GmbH.

1990

1990

Der Geschäftsbereich der Firma ZVF wurde voll von der Firma ITF Fröschl GmbH übernommen und spezialisierte sich auf die Bereiche Planung, Projektierungen, Geräteentwicklungen in der Messtechnik und Messwerterfassung.

 

Bereits 1990 begann die Firma ITF Fröschl GmbH mit ihren Ingenieuren DV-Systeme für mobile Datenerfassung zu entwickeln.

1983

1983

Die Firma ITF Fröschl GmbH findet ihren eigentlichen Ursprung in der Firma ZVF Fröschl GmbH, die Handel mit Elektrizitätszählern der Firma ISKRA betrieb.